COVID-19 Container mit Hilfsmaterial für Kuba verladen

Auch wenn Kuba im  Direktvergleich der Ansteckungen zu anderen Ländern Lateinamerikas bisher recht glimpflich durch die Corona-Pandemie gekommen ist, sind die Infektionszahlen in den letzten Monaten stark angestiegen. Zusätzlich sind die wirtschaftliche und die Versorgungslage für  das Land derzeit katastrophal. Aus diesem Grund unterstützt Camaquito die Bevölkerung von Santiago de Cuba im Osten der Insel mit einer Container-Lieferung voll mit Schutzmaterialen aus dem Erfolg unserer Spendenaktion. An dieser Stelle möchten wir einen herzlichen Dank an die Deutsche Botschaft in Havanna und an alle weiteren Spender*innen aussprechen.

Unser Container wurde am 6. Mai 2021 in der Schweiz verladen und auf die Reise nach Kuba geschickt. Gespendet werden unter anderem COVID-19 Schutzmaterialien in einem Wert von 100.000 USD:

  • Masken: 89.000
  • Augenschilder: 6.000
  • Medizinischer Haarschutz: 6.000
  • Überziehschuhe: 24.000
  • Einweghandschuhe: 38.000
  • Desinfektionsmittel: 1.000 Liter + 340 Pumpflaschen
  • Infrarot Thermometer: 70
  • Einmalspritzen: 53.500
  • Einmalkanülen: 85.000
  • Alkoholtupfer: 110.000
  • Baumwollstoff: 1.360 Meter à 150 cm

Wir werden die weitere Reise des Containers genau beobachten und neue Updates  hochladen, sobald wir von ihnen erfahren.

Was sonst noch bei Camaquito passiert

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden – mit unserem Newsletter zu unseren Projekten in Kuba.